Vorlesen für Menschen mit Demenz

Vorlesen vor Menschen mit Demenz ist eine Art der Begegnung und des Erlebens, die mit anderen Vorlesesituationen vieles gemeinsam hat und doch ganz anders ist.

Die betroffenen Menschen reagieren durch ihre Krankheit nicht mehr auf die normalen Aktivierungen, sondern benötigen eine gezielte Ansprache. Durch langjährige Erfahrung in Seniorenheimen entwickelte sich eine Methode, die es ermöglicht, die Zuhörer und Zuhörerinnen mit Hilfe der Sinnesaktiverung und der Non-Verbalen Kommunikation in einer Erzähl- oder Vorlesestunde zu erreichen und so Gefühle und Erinnerungen zu wecken. Zusammen mit zwei anderen Autorinnen wurde die Methode im Buch „Märchen für Menschen mit Demenz“, erschienen 2016 im Vincentz Verlag näher erläutet.

Beide Fortbildungen sind voneinander unabhängig buchbar

Veröffentlichung
Märchen berühren – sie berühren die Seele und die Gefühle und wecken Erinnerungen, die tief im Langzeitgedächtnis gespeichert sind.

Weiterlesen

Fortbildung 1:
„Von verlorenen Welten und gefundenen Königreichen“

Lebendiges Vorlesen / Erzählen mit Hilfe der Sinnesaktivierung

Weiterlesen

Fortbildung 2:
Innere Bilder aktivieren

Lebendiges Vorlesen / Erzählen mit Hilfe der Non-verbalen Kommunikation

Weiterlesen

Menü