Von G. Anders am 22. März 2016

Format: Kindle Edition

Wer kennt sie nicht aus seiner – oft sehr frühen – Kindheit: Die Märchen, die vorgelesenen oder erzählten wundersamen Begebenheiten. Ich selber habe sie aus dem berühmten Buch der Grimm-Brüder immer wieder vorgelesen bekommen – und wehe meine Mutter hat versucht etwas auszulassen. Und wenn auch nicht in allen Einzelheiten, vieles bleibt ein Leben lang im Gedächtnis, oft verbunden mit Bildern.

Und so läßt sich mit Märchen, ähnlich wie mit Musik, tief verborgenes im Langzeitgedächtnis ansprechen. Dass sie nun verstärkt Einzug in die Aktivierungsrunden mit dementiell erkrankten Menschen halten ist folgerichtig.

Mit dem vorliegenden Buch wird den MitarbeiterInnen in den Einrichtungen ein sehr praxistaugliches Buch an die Hand gegeben. Welches Märchen eignet sich für wen und wann besonders? Erzählen oder vorlesen? Was ist zu beachten? Welche Materialien lassen sich zusätzlich verwenden? Und wie läßt sich nach der märchenhaften Aktivierungsrunde ein guter Abschluß finden? Diese und viele weitere Fragen werden hier beantwortet. Und es gibt natürlich jede Menge Märchen.

Dazu ist dieses Handbuch auch noch ansprechend gestaltet. Sehr geeignet!

Menü